2017 – und tschüß!

In den letzten Wochen war ich nicht sonderlich aktiv und daher ist es hier ein wenig stiller geworden. Der Grund hierfür war schlichtweg meine nicht sonderlich gute gesundheitliche Verfassung. Egal, nun liegt es mir jedoch sehr am Herzen, dieses turbulente Jahr gebührend zu verabschieden. Frau P. fasste ihre Höhepunkte aus...

Ok Google

Früher war das jährliche Aufbauen der väterlichen Eisenbahn das Highlight des Jahres. An den Tagen kurz vor und nach dem Christfest (ja damals durfte man diesen Ausdruck tatsächlich noch verwenden) gab es für den kleinen Matthias nichts spannenderes als den Triebwagen mitsamt Anhängern bei seiner ewig gleichen Reise im Kreis...

Gehen Sie ruhig schon vor

Untertitel: Nein danke. Ich bin ja nicht doof.   Ein langer Arbeitstag, kaum Lichtblicke und wenige Gründe die Mundwinkel nach oben zu ziehen. Endlich Feierabend! Jetzt nur noch rasch den täglichen Einkauf im Supermarkt erledigen. Nachdem ich mich durch den zähen und von weiblichen Autofahrern gespickten - und somit deutlich...

Hopfen und Malz

Alternativtitel: Ode an den Alkohol. Mitte dieser Woche hatte ich mal wieder einen dienstlichen Termin im Zentrum der Lust, im Paradies aller Männer bzw. im Himmel auf Erden. Nein, nicht im Puff und auch nicht bei Media Markt. Die Warsteiner/Paderborner Brauerei hatte mich zu einem Gespräch mit dem Leiter der...

 

 


 

 

 


 

Gehen Sie ruhig schon vor

Untertitel: Nein danke. Ich bin ja nicht doof.   Ein langer Arbeitstag, kaum Lichtblicke und wenige Gründe die Mundwinkel nach oben zu ziehen. Endlich Feierabend! Jetzt nur noch rasch den täglichen Einkauf im Supermarkt erledigen....

Ok Google

Früher war das jährliche Aufbauen der väterlichen Eisenbahn das Highlight des Jahres. An den Tagen kurz vor und nach dem Christfest (ja damals durfte man diesen Ausdruck tatsächlich noch verwenden) gab es für den kleinen...

Hopfen und Malz

Alternativtitel: Ode an den Alkohol. Mitte dieser Woche hatte ich mal wieder einen dienstlichen Termin im Zentrum der Lust, im Paradies aller Männer bzw. im Himmel auf Erden. Nein, nicht im Puff und auch nicht...

Ein offenes Ohr haben

Ein offenes Ohr haben .... in meinem Beruf Selbstverständlichkeit sowie Voraussetzung zur professionellen Ausübung des Jobs. Dass "Ein offenes Ohr haben" auch eine ganz andere Bedeutung zukommen kann ist mir durch vier bereits erlittene Perforationen des Trommelfells...

Jimi Hendrix für Arme

Jimi Hendrix für Arme . . . und Beine - zum Weglaufen!   Es gibt Führerscheine für alles mögliche. Für Autos, Busse, Flugzeuge, Fahrräder, Hunde, Computer etc. Seit geraumer Zeit schon muss man regelmäßig einem...

Die Hoffnung

Untertitel: Sind wir nicht alle ein bisschen gaga. Da lese ich doch heute ein Angebot für eine interessante Weiterbildungsreihe zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Mein Interesse wurde vordergründig durch die Einheit "Umgang mit psychisch belastenden Mitarbeitern" geweckt....

Rückblick@Woche 24

Samstag: Trotz oder gerade wegen meiner strengen Diät gönne ich mir heute mal Nachos mit der leckersten Fertig-Käse-Soße im Glas. Naja "leckerste" - es gibt halt nur eine im Supermarkt meines Vertrauens. Nichts ist besser als...

Rückblick@Woche 34

Montag: Invasion der Fruchtfliegen. Bereits seit letzter Woche nerven die kleinen Mistviecher in der heimischen Küche mächtig. Nun mussten wir feststellen, dass irgendein Familienangehöriger der Fliegenhorde wohl auch den Weg ins Büro bzw. die Kaffeeküche...

 

 


 

Blogger-Man

Ich bin ein Blogger-Man. Ein Blogger-Ehe-Man. Frau P. führt seit Jahren ein ziemlich erfolgreiches Online-Magazin unter dem Label Shadownlight. Natürlich hat das Vorteile. Sehr viele sogar - viele, naja zumindest ein paar wenige. Täglich erwarten uns unzählige Pakete bei der Rückkehr von der Arbeit. Schoki, Kosmetik, Geräte, Möbel, Bekleidung, Technik etc.. Ein...

Rückblick@Woche 27

Montag: Frau P. ist tattoosüchtig geworden glaube ich. Nach Feierabend muss ich sie unbedingt zu einem Körperkünstler fahren damit sie einen Termin für die nächste Zeichnung machen kann. Sie hat sich für den inneren Unterarm entschieden. Gott sei Dank erkundigt sie sich gerade noch rechtzeitig, sprich zwischen getätigter Anzahlung und...

2017 – und tschüß!

In den letzten Wochen war ich nicht sonderlich aktiv und daher ist es hier ein wenig stiller geworden. Der Grund hierfür war schlichtweg meine nicht sonderlich gute gesundheitliche Verfassung. Egal, nun liegt es mir jedoch sehr am Herzen, dieses turbulente Jahr gebührend zu verabschieden. Frau P. fasste ihre Höhepunkte aus...

Dick biste geworden

Wie könnte ein Tag schöner ausklingen... Du gehst arbeiten obwohl du krankgeschrieben bist, triffst nach zehn Jahren einen alten Bekannten vor dem Supermarkt wieder und denkst "Meine Fresse, hat der zugelegt! Ist er das tatsächlich?". Gerade in dem entscheidenden Moment, in welchem du einen spaßigen Spruch bzgl. seiner Körperfülle machen...

Rückblick@Woche 25

Freitag: Überstundenabbau am Brückentag nach Happy Cadaver. Ein freier Tag den ich mir verdient habe.   Samstag: Jack kommt zu Besuch. Der kleine was-auch-immer-für-eine-Rasse unserer Kollegin darf den Abend mit mir verbringen. Während Frau P. gemeinsam mit der Hundemami einer Geburtstagsfeier beiwohnt kümmere ich mich ganz aufopferungsvoll um Jack. Der...

Schulterblick

Sie hat es getan - und es sieht ehrlich gesagt sogar ziemlich gut aus. Frau P. lies sich vor nunmehr fast zwei Wochen ein neues Tattoo stechen. Grund hierfür war die Tatsache, dass sich zuvor viele Jahre lang eine Garnele auf ihrer Schulter befand. Ich glaube mich zu erinnern, dass...