Rückblick@Woche 35

Posted on 2 CommentsPosted in Rückblicke@Woche, Unschönes

Montag: Von meiner extrem männlichen TV-Bestellung bei Amazon berichtete ich ja bereits zuvor.   Dienstag: Dänemark 2018 ist gebucht und somit fix im Kalender für nächstes Jahr terminiert. Vorfreude – schönste Freude. Ob ich allerdings angesichts des neuen hauseigenen Kinos noch in den Urlaub fahren möchte…. Zuhause ist es wohl doch am schönsten, glaube ich. […]

Hör mal, wer da hämmert

Posted on 2 CommentsPosted in Lustiges, Unschönes

Gemeinsames Handwerken mit Frau P. Auweia! Zuerst kauft sie drei echt tolle Fotos (endlich mal keine Leinwände) inklusive Rahmen, jedoch gänzlich ohne Aufhänge- bzw. Wandmontagevorrichtung. Dann darf ich mir anhören, dass zwei zuvor gesetzte Fixpunkte an der Wand angeblich nicht gerade sind. Jeder Geometriengrundkursbesucher ist hier meilenweit im Voraus. Zwei Punkte lassen sich immer durch […]

Jimi Hendrix für Arme

Posted on 2 CommentsPosted in Ehrliches, Lustiges, Unschönes

Jimi Hendrix für Arme . . . und Beine – zum Weglaufen!   Es gibt Führerscheine für alles mögliche. Für Autos, Busse, Flugzeuge, Fahrräder, Hunde, Computer etc. Seit geraumer Zeit schon muss man regelmäßig einem relativ untalentierten Kind in der Nachbarschaft beim Vergewaltigen seiner Akustikgitarre zuhören. Ok, sage ich mir, Übung macht den Meister. Manchmal, […]

Rückblick@Woche 25

Posted on 7 CommentsPosted in Rückblicke@Woche, Schönes, Unschönes

Freitag: Überstundenabbau am Brückentag nach Happy Cadaver. Ein freier Tag den ich mir verdient habe.   Samstag: Jack kommt zu Besuch. Der kleine was-auch-immer-für-eine-Rasse unserer Kollegin darf den Abend mit mir verbringen. Während Frau P. gemeinsam mit der Hundemami einer Geburtstagsfeier beiwohnt kümmere ich mich ganz aufopferungsvoll um Jack. Der mag ganz augenscheinlich mein Gesicht […]

Perianalabszess – die Verwechslung

Posted on 5 CommentsPosted in Ehrliches, Unschönes

Ich bin endlich aus dem Krankenhaus raus und liege erschöpft zuhause auf dem Sofa. Es geht mir gut. Zumindest besser als die letzten 6 Stunden im Krankenhaus. Und die Stunde davor beim ambulanten Chirurgen. Dieser verwechselte mich bereits beim Betreten der Praxis und begrüßte mich dementsprechend mit einem freundlichen “Ah, der Arbeitsunfall. Kommen Sie doch […]