Lustiges

Die Flasche an der Kasse

Noch immer bin ich bestrebt, weitere Kilos zu verlieren. Ganz klar muss hierfür auch weiterhin jeden Abend ein frischer Salat auf den Tisch. Und weil es eben ein frischer sein muss, begebe ich mich auf dem Nachhauseweg in den Wegen-Schleichwerbungsverdacht-namentlich-nicht-näher-benannten-Markt in der Nachbargemeinde. Um mein NETTOeinkommen [;-)] ein wenig aufzubessern, entsorge ich hier auch gleich die leeren Flaschen.

Erst am Pfandautomaten bemerke ich, dass die bereits am Freitag erworbene Deoflasche sich noch unter dem Leergut befindet. Frau P. läuft bereits rot an als wir in Richtung Kasse gehen. Der junge Mann hinter der Scannerkasse wollte gerade ansetzen und sein kriminalistisch-investigatives Programm abspulen, da schlage ich vorbeugend schon mal die für alle Seiten befriedigende Lösung vor: Sie können einem ehrlichen Gesicht wie mir Glauben schenken oder aber ganz einfach eine Inventur durchführen um zu sehen, dass keines der Deodorants im Bestand fehlt. Der junge Mann war derart verblüfft vom konstruktiven Mitdenken meinerseits – keine weitere Reaktion mehr, kein Wort, kein “aber”, nix.
Eventuell hatte er vor, an diesem Tag doch noch pünktlich Feierabend zu machen.
Verstand 1 – Routine 0.

Notiz an mich: Das nächste Mal ein exklusiveres Produkt direkt im Einkaufskorb platzieren.
Jetzt aber rasch nach Hause und auf den Prime Day 2017 vorbereiten.

 


 

Diese Beiträge werden Dir auch gefallen
Teile diesen Beitrag
Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

3 thoughts on “Die Flasche an der Kasse

  1. Verdammt! Ist mir auch schon passiert, nur nicht mit Deo. Weiß nicht mehr, was es war. Ich weiß nur, ich hab brav die Klappe gehalten und gehofft. Und die Hoffnung hat geholfen 😀
    Liebste Grüße und eine schöne Woche mit vielen tollen Momenten, die mich im Wochenrückblick wieder bespaßen dürfen 😉
    Sanne K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.