LustigesUnschönes

Hör mal, wer da hämmert

Gemeinsames Handwerken mit Frau P.
Auweia!

Zuerst kauft sie drei echt tolle Fotos (endlich mal keine Leinwände) inklusive Rahmen, jedoch gänzlich ohne Aufhänge- bzw. Wandmontagevorrichtung. Dann darf ich mir anhören, dass zwei zuvor gesetzte Fixpunkte an der Wand angeblich nicht gerade sind. Jeder Geometriengrundkursbesucher ist hier meilenweit im Voraus. Zwei Punkte lassen sich immer durch eine Gerade verbinden. Erst ab drei wirds schwierig.
Weitere Hindernisse hinsichtlich einer raschen Anbringung und Zurschaustellung an der Wand: 58,5cm sind eben nicht gleich 85,5cm. Zahlendreher im kleinen rotbehaarten Köpfchen von Frau P. lassen den wohlverdienten Sonntagfeierabend in sehr weite Ferne rücken. Ok, dann messe ich eben auch das noch selbst. Weiterhin hat sie lernen dürfen, dass “Mitte” keine relative sondern eine absolute Größe ist und Wasserwaagen doch kein Wasser wiegen.
Nach Zwangspause und dringend notwendiger Neuaufteilung der Heimwerkerrollen ging es recht zügig voran.

Einzige Sorge der Dame: “Macht das viel Dreck? Brauche ich einen Staubsauger? Das ist aber nicht gerade!”
Ja Himmel – wenn Bohren staublos wäre, würde es Nageln heißen. Das können wir aber alles auch später noch machen. Jetzt wäre es echt hilfreich wenn du entweder das Gemälde, die Bohrmaschine oder aber die Schrauben und Dübel zwischen meinen Zähnen halten würdest. Und deine linke Brust hängt auch tiefer als die rechte. Mutter Natur mag eben keine Symmetrien.

*Raucherpause*

Der weitere Verlauf in kurzen Dialogen:

ER “Den Kreuzschlitz…” (ja sorry, “bitte” hatte ich vergessen)
SIE “Ist das das mit dem X oder mit dem Minus?”
ER “X wie Kreuzstich beim Nähen oder ‘Ich will mit Dir gehen’-Ankreuzen”
ER “Kannst die beiden Schrauben jetzt reinstecken. …….. NEIN, das ist die Steckdose!!!”
(Hätte ich mal einfach an dieser Stelle die Klappe gehalten)
ER “Das Scheißding ist sauschwer…”
SIE “Gehts?”
ER “Nein – Autsch, scheiß Dübel!”
SIE “Alles gut bei Dir? Ist das Blut? Oh Gott – versau mir bloß nicht die neue Tapete!”
ER “Kannst du die Bohrmaschine mal halten?!”
SIE “Klar.”
ER “Das ist der Akkuschrauber.”
SIE “Oh…….”
ER “Der verdammte Nagel geht ab.”
SIE “Dann mach ihn wieder rein.”
ER “Ich rede von meinem Fingernagel!”
SIE “Oh…….”
SIE “Soll ich dir was helfen?”
ER “Lass es, BITTE!”

 

Und so ließe sich die Unterhaltung zwischen Herrn und Frau P. beliebig fortsetzen.
Letzen Endes gab es doch noch das wohl verdiente Happy End.
Die drei Bilder hängen, wie die Brüste von Frau P., fast auf gleicher Höhe und noch immer weit genug vom Fußboden entfernt, an der Wand.

 

 


 

Diese Beiträge werden Dir auch gefallen
Teile diesen Beitrag
Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 thoughts on “Hör mal, wer da hämmert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.